030 23634999 steufa@gfs.eu
gfs-steuerfachschule-bilanzbuchhalter-header

Geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK) werden mit einem Lehrgang bei der GFS!

Unsere Bilanzbuchhalter-Hauptkurse (Jahreslehrgänge) dienen der optimalen Vorbereitung auf die Bilanzbuchhalterprüfung vor der jeweils zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK).

gfs-steuerfachschule-bilanzbuchhalter-header

Geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK) werden mit einem Lehrgang bei der GFS!

Unsere Bilanzbuchhalter-Hauptkurse (Jahreslehrgänge) dienen der optimalen Vorbereitung auf die Bilanzbuchhalterprüfung vor der jeweils zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK).

gfs-steuerfachschule-bilanzbuchhalter-eingangstext

Unser Lehrgangskonzept wurde speziell auf die Anforderungen der neuen Bilanzbuchalter-Prüfungsverordnung abgestimmt. Neben den Hauptlehrgängen bieten wir außerdem Crashkurse und Vorbereitungslehrgänge auf die mündliche Bilanzbuchhalter-Prüfung an. Die Qualität unserer Kurse spiegelt sich wiederholt und uneingeschränkt in den hohen Bestehensquoten unserer Teilnehmer wieder. In der Vergangenheit konnten die Lehrgangsteilnehmer unserer Jahreskurse die Prüfung jeweils mit Ergebnissen abschließen, die 30 bis 40 Prozent über dem deutschlandweiten Durchschnitt der Bilanzbuchhalterprüfung liegen.

Anmeldung & Informationsmaterialien

Prüfung Frühjahr 2022
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Frühjahr 2022 finden Sie hier.

Prüfung Herbst 2022
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Herbst 2022 finden Sie hier.

Prüfung Frühjahr 2023
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Frühjahr 2023 finden Sie hier.

Prüfung Herbst 2023
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Herbst 2023 finden Sie hier.

Prüfung Frühjahr 2024
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Herbst 2023 finden Sie hier.

 

Geförderte Kurs zur Vorbereitung auf die Bilanzbuchhalterprüfung als Vollzeitunterricht finden Sie hier.

 Prüfung Frühjahr 2022

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Frühjahr 2022 finden Sie hier.

  • 21.02.2022 Bilanzbuchhalter – Crashkurs – Jetzt Anmelden
  • 02.05.2022 Bilanzbuchhalter – Mündliche Prüfungsvorbereitung – Jetzt Anmelden

Prüfung Herbst 2022

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Herbst 2022 finden Sie hier.

  • 06.09.2021 Bilanzbuchhalter – Hauptkurs – Abendkurs – Startgarantie Jetzt Anmelden
  • 19.08.2022 Bilanzbuchhalter – CrashkursJetzt Anmelden
  • 01.11.2022 Bilanzbuchhalter – Mündliche Prüfungsvorbereitung Jetzt Anmelden

Prüfung Frühjahr 2023

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Frühjahr 2023 finden Sie hier.

Prüfung Herbst 2023
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Herbst 2023 finden Sie hier.

Prüfung Frühjahr 2024
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Herbst 2023 finden Sie hier.

 

Prüfung Frühjahr 2022
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Frühjahr 2022 finden Sie hier.

Prüfung Herbst 2022
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Herbst 2022 finden Sie hier.

Prüfung Frühjahr 2023
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Frühjahr 2023 finden Sie hier.

Prüfung Herbst 2023
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Herbst 2023 finden Sie hier.

Prüfung Frühjahr 2024
Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung im Herbst 2023 finden Sie hier.

 

Als Geprüfter Bilanzbuchhalter werden Sie zum Spezialisten im Rechnungswesen!

Die Bandbreite der Tätigkeitsfelder reicht vom Spezialisten bis zum Manager. Als Bilanzbuchhalter können Sie die wirtschaftliche Situation des gesamten Unternehmens beurteilen und stellen fest, welche betrieblichen Aktivitäten Gewinn erwirtschaften.

Im Zuge der nationalen wirtschaftlichen Verflechtung gewinnt zudem die internationale Rechnungslegung mehr an Bedeutung.
Von Ihrem Urteil und Ihren Empfehlungen als Bilanzbuchhalter hängen in erheblichem Maße die Entscheidungen der Geschäftsleitung ab.

Als Fachkraft des Rechnungswesens werden Sie stets ein wichtiger Berater der Unternehmensführung sein. Ihr Ressort wird sogar noch an Bedeutung gewinnen: Datensammlung und Datenverarbeitung mit Computern machen das Rechnungswesen immer beweglicher und ermöglichen es, Entscheidungen aufgrund aktueller Unterlagen zu treffen.

Als Bilanzbuchhalter sind Sie Gesprächspartner von Geschäftsleitung und Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten, Steuerberater und Finanzamt. In mittleren und kleineren Unternehmen tragen Bilanzbuchhalter umfassende Verantwortung für das Finanz- und Rechnungswesen.

Zulassungsvoraussetzungen zur Bilanzbuchhalterprüfung
(Auszug aus der Prüfungsverordnung)

§ 3 Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung

(1) Zur Prüfung ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:
   1. Eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder
   verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Berufsausbildungsdauer von drei Jahren,
   2. einen der folgenden Abschlüsse:
    a) einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach einer Regelung auf Grund des
    Berufsbildungsgesetzes als Fachwirt oder Fachwirtin oder als Fachkaufmann oder Fachkauffrau,
    b) einen Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt oder Staatlich geprüfte Betriebswirtin oder
    c) einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss einer staatlichen oder
    staatlich anerkannten Hochschule oder einer Berufsakademie oder eines akkreditierten
    betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie und eine darauf folgende,
    mindestens einjährige Berufspraxis
 3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.
 Die Berufspraxis nach Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 Buchstabe c und Nummer 3 muss inhaltlich
 wesentliche Bezüge zu den in § 2 Absatz 3 genannten Aufgaben haben und dabei überwiegend im
 betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen erworben worden sein.
 (2) Abweichend von Absatz 1 ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder
 auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die
 der beruflichen Handlungsfähigkeit vergleichbar sind und die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Anmeldung zur Prüfung
Die Anmeldung zur Prüfung hat durch den Prüfungsbewerber, die Prüfungsbewerberin selbst
schriftlich auf dem von der zuständigen jeweils zuständigen Industrie- und Handelskammer
vorgeschriebenen Formular unter Beachtung der Anmeldefrist zu erfolgen.
Der Anmeldung ist der Nachweis der Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen beizufügen.

Prüfungsgebühren
Die Prüfungsgebühren für die Fortbildungsprüfung richten sich nach der Gebührenordnung der jeweils
zuständigen Industrie- und Handelskammer. Zahlungspflichtig ist der Prüfungsbewerber, die
Prüfungsbewerberin persönlich. Die Prüfungsgebühr ist mit der Anmeldung zur Prüfung an die jeweils
zuständigen Industrie- und Handelskammer zu entrichten. Zur schriftlichen Prüfung wird nicht
zugelassen, wer die Prüfungsgebühr nicht entrichtet hat!

Inhalt und Ablauf der Prüfung
Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Teil und einem mündlichen Teil. Sie erstreckt sich auf die folgenden Handlungsbereiche:
1. Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen,
2. Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten,
3. betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen,
4. Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen,
5. Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden,
6. ein internes Kontrollsystem sicherstellen,
7. Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen.

Schriftliche Prüfung
3 Aufgabenstellungen zu je 240 Minuten
Schwerpunkte der jeweiligen Aufgabenstellungen:
– Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen,
– Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten,
– betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen,
Die übrigen Handlungsbereiche sollen insgesamt mindestens einmal in den drei Aufgabenstellungen
situationsbezogen thematisiert werden.

Mündliche Prüfung
(1) Zur mündlichen Prüfung wird nur zugelassen, wer die schriftliche Prüfung bestanden hat.
(2) Die mündliche Prüfung ist innerhalb von zwei Jahren nach Bekanntgabe des Bestehens der
schriftlichen Prüfung durchzuführen. Bei Überschreitung der Frist ist die schriftliche Prüfung erneut
abzulegen.
(3) In der mündlichen Prüfung soll der Prüfungsteilnehmer oder die Prüfungsteilnehmerin nachweisen,
dass er oder sie in der Lage ist, angemessen und sachgerecht zu kommunizieren und Fachinhalte zu
präsentieren.
(4) Die mündliche Prüfung besteht aus einer Präsentation und einem sich unmittelbar anschließenden
Fachgespräch.
(5) In der Präsentation soll der Prüfungsteilnehmer oder die Prüfungsteilnehmerin nachweisen, dass er
oder sie in der Lage ist, ein komplexes Problem der betrieblichen Praxis zu erfassen, darzustellen, zu
beurteilen und zu lösen. Der Prüfungsteilnehmer oder die Prüfungsteilnehmerin wählt selbst ein
Thema für die Präsentation; das Thema muss aus dem Handlungsbereich „Jahresabschlüsse
aufbereiten und auswerten“ stammen. Er oder sie hat das Thema mit einer Kurzbeschreibung des
Problems und einer inhaltlichen Gliederung dem Prüfungsausschuss zum Termin der dritten
schriftlichen Prüfungsleistung einzureichen. Die Präsentation soll nicht länger als 15 Minuten dauern.
(6) Im Fachgespräch soll der Prüfungsteilnehmer oder die Prüfungsteilnehmerin, ausgehend von der
Präsentation, nachweisen, dass er oder sie in der Lage ist, Probleme der betrieblichen Praxis zu
analysieren und Lösungsmöglichkeiten unter Beachtung der maßgebenden Einflussfaktoren zu
bewerten. Im Fachgespräch sind neben dem Handlungsbereich „Jahresabschlüsse aufbereiten und
auswerten“ andere Handlungsbereiche einzubeziehen. Das Fachgespräch sollte nicht länger als 30
Minuten dauern.

 

Der Unterricht findet regelmäßig 2 x wöchentlich am Abend (Abendlehrgang) oder am Samstag
(Samstaglehrgang) statt.

Für das erfolgreiche Abschneiden bei der Prüfung ist das Schreiben von Klausuren äußerst wichtig.
Da die Erfahrung gezeigt hat, dass Teilnehmer, die keine Klausuren mitschreiben, kaum eine Chance haben, die Abschlussklausur zu bestehen, empfehlen wir das Mitschreiben für alle Teilnehmer.

An den Unterrichtstagen erfolgt die Vermittlung des Unterrichtsstoffes anhand von klausurtypischen Fällen. Die Klausuren werden sonntags geschrieben. Die Klausuren werden in Originallänge mit Originalschwierigkeitsgrad geschrieben. Sie beinhalten Aufgaben aus zurückliegenden Prüfungen, die dem aktuellen Rechtsstand angepasst werden.

Die Prüfungsverordnung legt die Dauer der Klausuren mit jeweils 240 Minuten fest. Alle Klausuren werden korrigiert. Die geschriebenen Klausuren werden schwerpunktmäßig besprochen. Außerdem erhält jeder Lehrgangsteilnehmer zu jeder Klausur eine Musterlösung, um die geschriebenen und besprochenen Klausuren umfassend nacharbeiten zu können.

Das Lehrmaterial (in der Lehrgangsgebühr enthalten) umfasst rund 3.000 Seiten, es besteht einheitlich zu jedem Gebiet aus Grundlagen, Aufgaben, Lösungen.

2 Wochen, Montag bis Samstag, Vollzeit je 8 Unterrichtseinheiten

Die Teilnehmer erhalten zu jeder Veranstaltung ein Aufgabenpapier (Testbogen). Die Aufgaben sollen von den Teilnehmern in 60 Minuten bearbeitet werden, danach erfolgt eine ausführliche Besprechung der Aufgaben und des jeweiligen Themenkreises.

Es werden zum einen Standardfälle bearbeitet, die erfahrungsgemäß den Schwerpunkt der Prüfungsklausur bilden. Zum anderen werden die aktuellen Problemfälle der vergangenen Monate besprochen, die häufig als Klausurprobleme herangezogen werden.

Außerdem werden Klausuren in den Crashkursen zu jedem Handlungsbereich in Originallänge mit Originalschwierigkeitsgrad geschrieben, ausführlich besprochen und korrigiert.

Der Kurs ist nur für Teilnehmer geeignet, die die Bilanzbuchhalter-Jahreslehrgänge oder einen
vergleichbaren Kurs besucht haben.

Dieser Lehrgang schließt Ihre Prüfungsvorbereitung ab und bereitet Sie auf die letzte Teilprüfung
vor.

Die von den Dozenten zu vermittelnden theoretischen Grundlagen und systematischen Zusammenhänge werden in ihrer praktischen Anwendung an prüfungsmäßig aufbereiteten Fällen verdeutlicht und gefestigt, ergänzt durch Schaubilder und Grafiken.

Der Lehrgang zur Vorbereitung auf die mündliche Bilanzbuchhalterprüfung der GFS beinhaltet auch eine Prüfungssimulation. Diese wird kurz vor dem mündlichen Prüfungstermin durchgeführt. In mehreren kleinen Gruppen werden die Teilnehmer von bekannten und teilweise nicht bekannten Dozenten getestet.

Die Vorbereitung erfolgt auch anhand von Prüfungsprotokollen ehemaliger Kursteilnehmer. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, der GFS ein Protokoll seiner Prüfung einzureichen. Zusätzlich werden Skripte der Dozenten ausgegeben.

Prüfungssimulation mit Präsentation im Fachgebiet Jahresabschlüsse aufbereiten und anschließendem Fachgespräch

Die GFS-Dozentinnen und Dozenten haben alle langjährige Erfahrung in der Prüfungsvorbereitung und sind erfahrenen Praktiker.

Bittner, Marco                  Dipl.-Finw.
Boy, Oliver                         Bilanzbuchhalter International (IHK), Bilanzbuchhalter (IHK)
Czeppel, Uwe                     Dipl.-Bw., Steuerberater
Haugke, Rainer                 Dr., MBA, MSc
Hußmann, Simone           Dipl.-oec., Steuerberaterin
Keßler, Britta RR’in,        Dipl.-Finw., FA für Großunternehmen HH
Kloß-Sünnert, Volker      Dipl.-Oec.
Kozak, Erhan                     Steuerberater
Lähn, Annette                   Dipl.-Finw., Steuerberaterin
Oehrlein, Stefanie            ORR’in, Konzernbetriebsprüferin
Ohst, Heinz-Georg           RR, Dipl.-Finw.
Okraß, Jochen                   Dipl.-Ing., Dipl.-Kfm., Steuerberater, vBP
Preuß, Gerrit                      StAR, Dipl.-Finw., Finanzamt Oberalster HH
Renken, Heike                   RR’in, Dipl.-Finw., FA für Großunternehmen HH
Sachs, Klaudia                   Marketingfachwirtin (IHK)
Saecker, Christian             RR, Dipl.-Finw.
Schneider, Felix                 Dipl.-Volksw.
Schnittke, Gerhard            Dipl.-Finw., Steuerberater
Schrock, Birgit                   RR’in, Dipl.-Finw., Finanzbehörde HH

 

Die Teilnehmer der Abend- und Samstaglehrgänge erhalten ohne gesonderte Berechnung das GFSLehrwerk “Die  Bilanzbuchhalter“. Im Lehrwerk finden insbesondere die Schwerpunkte der Bilanzbuchhalterprüfungen der letzten Jahre ihren Niederschlag.
Das GFS-Lehrwerk „Die Bilanzbuchhalter“ erscheint jeweils zu Jahresanfang in einer aktualisierten Auflage und berücksichtigt die für die Bilanzbuchhalterprüfungen relevanten Rechtsstände.
Das GFS-Lehrwerk ist wie folgt aufgebaut:

  • AO Abgabenordnung
  • ESt Einkommensteuer
  • FiMa Finanzwirtschaftliches Management
  • GewSt Gewerbesteuer
  • IK Internes Kontrollsystem
  • IStR Internationales Steuerrecht
  • JaInt Jahresabschluss International
  • JAna Jahresabschlussanalyse
  • JaNat Jahresabschluss National
  • KF Kommunikation und Führung
  • KLR Kosten- und Leistungsrechnung
  • KSt Körperschaftsteuer
  • USt Umsatzsteuer

Jedes Fachgebiet umfasst die Darstellung der theoretischen Grundlagen und eine Fallsammlung
(Aufgaben und Lösungen).
Weitere Bestandteile des Lehrwerks:

  • 12 Klausuren mit Musterlösungen und individueller Korrektur, der ein Korrekturbogen nach
    Prüfungsmaßstäben zugrunde liegt.
  • Klausurtechnik – spezifische Hinweise zum Schreiben der Klausuren.
  • Das gesamte Lehrwerk umfasst rund 3.000 Seiten.

Gern stellen wir Ihnen eine Leseprobe zur Verfügung

Probehören

  • Nutzen Sie die Möglichkeit des kostenfreien Probehörens in unseren laufenden Lehrgängen. Melden Sie sich bitte unter unserer Service-Nr. 030 – 23 63 49 99 an.

Persönliche Beratung

  • Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit uns.
gfs-steuerfachschule-unsere-standorte

Sie haben eine Frage?

Rufen Sie uns jetzt an und erhalten Sie Ihre persönliche Beratung.
Tel.: 030 23634999

gfs-steuerfachswchule-gfs-methode

Die GFS-Methode

Fallorientiert
Lern- und Erfolgskontrollen
Fachliche Begleitung

gfs-steuerfachswchule-gfs-dozenten

Die GFS-Dozenten

Unsere renommierten Dozenten unterrichten Sie dabei stets über die aktuellsten Entwicklungen und vermitteln Ihnen alle relevanten Aspekte für den Beratungsalltag.

  Seit über 40 Jahren Ihr verlässlicher Partner

  Mehr als 10.000 Teilnehmer

  Überdurchschnittliche Bestehensquote

Abonnieren Sie den GFS-Newsletter

Aktuelle Steuer-News
Tipps & Tricks
Ausgewählte Angebote & Kurse

Anmelden Abmelden

Telefon: 030 2363 4999 - ­E-Mail: steufa@gfs.eu - Adresse: Ansbacher Straße 16, 10787 Berlin