030 23634999 steufa@gfs.eu
Business people discussing strategies during break in office

Rufen Sie uns an  030 | 23634999 und erfahren Sie mehr. Wir beraten Sie gern.

Termine & Informationsmaterialien

Prüfung 2022

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2022 haben wir in dieser Infomappe für Sie zusammengefasst.

  • 19.11.2022  Steuerfachwirt – Online-CrashkursJetzt anmelden
  • 19.02.2023 Steuerfachwirt – Online-Vorbereitung auf die mündliche Prüfung → Jetzt anmelden

Prüfung 2023

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2023 haben wir in dieser Infomappe für Sie zusammengefasst.

  • 04.11.2023 Steuerfachwirt – Online-Crashkurs → Jetzt anmelden
  • 18.02.2024 Steuerfachwirt – Online-Vorbereitung auf die mündliche Prüfung → Jetzt anmelden

Prüfung 2024

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2024 stellen wir Ihnen demächst hier zur Verfügung.

Prüfung 2025

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2025 stellen wir Ihnen demächst hier zur Verfügung.

Prüfung 2022

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2022 haben wir in dieser Infomappe für Sie zusammengefasst.

  • 21.11.2022  Steuerfachwirt – Klausuren-CrashkursJetzt anmelden
  • 19.02.2023  Steuerfachwirt – Vorbereitung auf die mündliche PrüfungJetzt anmelden

Prüfung 2023

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2023 haben wir in dieser Infomappe für Sie zusammengefasst.

  • 04.11.2023 Steuerfachwirt – Crashkurs → Jetzt anmelden
  • 20.11.2023 Steuerfachwirt – Klausuren-Crashkurs → Jetzt anmelden
  • 18.02.2024 Steuerfachwirt – Vorbereitung auf die mündliche Prüfung → Jetzt anmelden

Prüfung 2024

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2024 stellen wir Ihnen demächst hier zur Verfügung.

Prüfung 2025

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2025 stellen wir Ihnen demächst hier zur Verfügung.

Prüfung 2022

Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2022 haben wir in dieser Infomappe für Sie zusammengefasst.

  • 05.11.2022  Steuerfachwirt – CrashkursJetzt anmelden
  • 21.11.2022  Steuerfachwirt – Klausuren-CrashkursJetzt anmelden
  • 14.02.2023  Steuerfachwirt – Vorbereitung auf die mündliche PrüfungJetzt anmelden

    Prüfung 2023

    Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2023 haben wir in dieser Infomappe für Sie zusammengefasst.

    Die Informationen zum Grundkurs können hier abgerufen werden.

    Prüfung 2024

    Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2024 stellen wir Ihnen demächst hier zur Verfügung.

    Prüfung 2025

    Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2025 stellen wir Ihnen demächst hier zur Verfügung.

    Prüfung 2022

    Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2022 haben wir in dieser Infomappe für Sie zusammengefasst.

    • 19.11.2022  Steuerfachwirt – CrashkursJetzt anmelden
    • 01.03.2023  Steuerfachwirt – Vorbereitung auf die mündliche PrüfungJetzt anmelden

    Prüfung 2023

    Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2023 haben wir in dieser Infomappe für Sie zusammengefasst.

    Die Informationen zum Grundkurs können hier abgerufen werden.

    Prüfung 2024

    Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2024 stellen wir Ihnen demächst hier zur Verfügung.

    Prüfung 2025

    Alle wichtigen Informationen für Ihre Prüfung 2025 stellen wir Ihnen demächst hier zur Verfügung.

    Zulassungsvoraussetzungen

    Die Zulassungsvoraussetzungen entstammen der Prüfungsverordnung.

    Zur Prüfung ist zugelassen,

    1. wer die Abschlussprüfung als „Steuerfachangestellte/r“ erfolgreich abgelegt hat und anschliessend
    2. eine hauptberufliche praktische Tätigkeit von mindestens 3 Jahren bei einem Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer oder vereidigtem Buchprüfer, einer StB-, WP- bzw. Buchprüfungsgesellschaft nachweisen kann.

    Zur Prüfung ist auch zugelassen,

    1. a) wer nach dem erfolgreichen Abschluss einer gleichwertigen Berufsausbildung (z. B. Industriekaufmann, Bankkaufmann) eine hauptberufliche praktische Tätigkeit von mindestens 5 Jahren auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesens, davon mindestens 3 Jahre bei einem Steuerberater (oder WP/vBP) nachweisen kann.

    oder

    1. b) wer über keine gleichwertige Berufsausbildung verfügt, jedoch eine hauptberufliche praktische Tätigkeit von mindestens 8 Jahren im Steuer- und Rechnungswesen, davon mindestens 5 Jahre bei einem Steuerberater (oder WP/vBP) nachweisen kann.

    Die Zulassungsvoraussetzungen müssen bis zum Ende des Monats, der vor dem Termin der schriftlichen Prüfung liegt, erfüllt sein.

    Hinweis: Eine erfolgreiche Fortbildung zum/r Steuerfachwirt/in bietet eine gute fachliche Voraussetzung für das Steuerberaterexamen, welches Steuerfachwirte bei Nachweis einer mindestens 7-jährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit ablegen können (§ 36 Abs. 2 StBerG).

    Anforderungen

    Durch die Ablegung der Fortbildungsprüfung zum/zur Steuerfachwirt/in nach § 54 BBiG können Steuerfachangestellte den Nachweis führen, dass sie durch berufliche Fortbildung zusätzliche berufsbezogene Kenntnisse und Fertigkeiten erworben haben.

    Die rechtlichen Rahmenbedingungen werden in der „Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen zum/zur Steuerfachwirt/Steuerfachwirtin“ geregelt.

    Die Prüfungsanforderungen werden in einem bundeseinheitlichen Anforderungskatalog dargestellt.

    Zu dem Anforderungskatalog ist Folgendes anzumerken:

    • Die Prüfungsgebiete in der Fortbildungsprüfung bauen in wesentlichen Teilen auf dem Fächerkanon für die Abschlussprüfung zum/zur Steuerfachangestellten auf.
    • In der Fortbildungsprüfung wird erwartet, dass die im Rahmen der Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten erworbenen berufsbezogenen Kenntnisse und Fertigkeiten durch berufliche Tätigkeit und Fortbildung eine wesentliche Ausweitung und Vertiefung erfahren haben. Die Anforderungen der Fortbildungsprüfung sind somit deutlich höher und breiter angelegt als bei der Abschlussprüfung des Ausbildungsberufes.
    • Der Anforderungskatalog erläutert den Rahmen der Prüfungsgebiete und Prüfungsanfor-derungen gemäß § 13 der Prüfungsordnung. Er dient in erster Linie als Orientierungshilfe, denn die vorgenommene Aufgliederung der Prüfungsinhalte kann schon wegen der schnell fortschreitenden Entwicklung in einzelnen Prüfungsgebieten nicht abschließend sein.

    Prüfungsordnung

    Die Prüfungsordnung kann über das Internet bei der jeweils zuständigen Steuerberaterkammer abgerufen werden.

    Anmeldung zur Prüfung

    Die Anmeldung zur Prüfung hat durch den Prüfungsbewerber/die Prüfungsbewerberin selbst schriftlich auf dem von der zuständigen Steuerberaterkammer vorgeschriebenen Formular unter Beachtung der Anmeldefrist zu erfolgen.Der Anmeldung ist der Nachweis der Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen beizufügen.

    Ablauf der Prüfung

    Die Steuerfachwirtprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.

    Schriftlicher Teil der Prüfung:

    3 Klausuren

    1. Tag: Steuerrecht I (Ertragsteuern) – 4 Zeitstunden
    2. Tag: Steuerrecht II (Gemischte Steuern) – 4 Zeitstunden
    3. Tag: Rechnungswesen – 5 Zeitstunden

    Mündlicher Teil der Prüfung:

    Prüfungsgespräch als Einzel- oder Gruppenprüfung, wobei die Prüfungsdauer je Prüfungsteilnehmer 30 Minuten nicht überschreiten soll.

    Prüfungsgebühren

    Die Prüfungsgebühren für die Fortbildungsprüfung richten sich nach der Gebührenordnung der zuständigen Steuerberaterkammer. Zahlungspflichtig ist der Prüfungsbewerber/die Prüfungs-bewerberin persönlich; die Prüfungsgebühr ist mit der Anmeldung zur Prüfung an die zuständige Steuerberaterkammer zu entrichten. Zur schriftlichen Prüfung wird nicht zugelassen, wer die Prüfungsgebühr nicht entrichtet hat!

    Prüfungsgebiete

    1. Allgemeines Steuerrecht (Abgabenordnung, Bewertungsgesetz)
    2. Besonderes Steuerrecht (Einkommen-, Körperschaft-, Gewerbe-, Umsatz-, Erbschaft-/ Schenkung-
      und Grunderwerbsteuer)
    3. Rechnungswesen (Buchführung und Jahresabschluss nach Handels- und Steuerrecht)
    4. Grundzüge der Jahresabschlussanalyse, Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzierung
    5. Grundzüge des Bürgerlichen Rechts, des Handels- und Gesellschaftsrechts, des Sozialversiche-
      rungsrechts sowie des Steuerberatungsrechts

    Prüfungsdaten

    Die schriftlichen Prüfungen sind wie nachfolgend geplant:

    • 07., 08. und 09. Dezember 2022
    • 06., 07. und 08. Dezember 2023
    • 11., 12. und 13. Dezember 2024
    • 10., 11. und 12. Dezember 2025

    Die mündliche Prüfungen finden im März/April des Folgejahres statt.

    Schaffen Sie sich die richtige Ausgangsposition!

    Dieser Lehrgang wird allen Interessenten dringend empfohlen, die ihr Wissen auffrischen und  aktualisieren wollen bzw. über nicht ausreichende Vorkenntnisse verfügen.

    Die Teilnehmer werden auf den aktuellen Wissensstand ihrer Ausbildung gebracht, der notwendige Voraussetzung ist für den Einstieg in die Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung zum/r Steuerfachwirt/in.

    • 28 Veranstaltungen Unterricht mit einer Abschlussklausur
    • Veranstaltungen Montag und Donnerstag, jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr bzw. 17:15 – 20:15 Uhr
    • Die Teilnehmenden erhalten zu jedem Gebiet ein Lehrmaterial, das einheitlich aus der Kurzdarstellung der theoretischen Grundlagen und Fällen (Aufgaben und Lösungen) besteht. Vom Teilnehmer mitzubringen sind Steuergesetze, Steuerrichtlinien und das HGB. Ein Kauf von weiterer Zusatzliteratur ist nicht erforderlich.
    • Der Kurs ist abschnittsweise belegbar:
    • Teil I:      Steuerrecht (AO / USt / ESt / KSt / GewSt)
    • Teil II:    Buchführung / Jahresabschluss
    • Teil III:  BWL (Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzierung

    Die Lehrveranstaltungen des Abendkurses finden regelmäßig Dienstag und Donnerstag von 17:00 bis 20:00 Uhr statt.

    Die Lehrveranstaltungen des Samstagkurses finden jeweils am Samstag von 09:00 bis 15:30 Uhr statt.

    Im Rahmen des Unterrichts wird der gesamte prüfungsrelevante Lehrstoff bearbeitet. Die Stoffvermittlung erfolgt stark fallorientiert anhand von klausurtypischen Fällen.

    Es werden 12 Klausuren (vier Klausuren zu jedem Gebiet) geschrieben. Für das erfolgreiche Abschneiden bei der Prüfung ist das Schreiben von Klausuren äußerst wichtig. Die Klausuren werden in Originallänge und mit Originalschwierigkeitsgrad (Steuerrecht I und II jeweils 4 Zeitstunden, Rechnungswesen jeweils 5 Zeitstunden) samstags, teilweise sonntags, in der Zeit von 09:00 bis 13:00 Uhr, Rechnungswesen bis 14:00 Uhr geschrieben. Im Anschluss findet jeweils ein Unterrichtsblock vertiefender Unterricht statt.

    Das Lehrwerk „Die Steuerfachwirte“ (in der Lehrgangsgebühr enthalten) besteht einheitlich zu jedem Gebiet aus der Darstellung der theoretischen Grundlagen und den Präsenzunterrichtsfällen (Aufgaben und Lösungen).

    Der Lehrgang ist überwiegend für Teilnehmende geeignet, die den berufsbegleitenden Kurs besucht haben.

    13 Tage Vollzeitkurs, Montag – Samstag

    Die Teilnehmer erhalten zu jeder Veranstaltung ein Aufgabenpapier, das sie zunächst in 60 Minuten selbständig bearbeiten. Danach erfolgt eine ausführliche Besprechung der Aufgaben und des jeweiligen Themenkreises, so dass ein Lösungspapier nicht erforderlich ist.

    Es werden 3 Klausuren (jeweils eine zu jedem Gebiet) geschrieben. Die Testklausuren werden in Originallänge, d.h. über 4 Zeitstunden, Rechnungswesen 5 Zeitstunden und mit Originalschwierigkeitsgrad geschrieben. Alle Klausuren werden besprochen und individuell korrigiert.

    Es werden Standardfälle bearbeitet, die erfahrungsgemäß den Schwerpunkt der Prüfungsklausuren bilden. Dabei wird insbesondere auf Rechtsänderungen seit Lehrgangsbeginn eingegangen, die ggf. in der Prüfung auch eine Rolle spielen können. Zum anderen werden aktuelle Problemfälle der vergangenen 12 Monate besprochen, die häufig als Klausurprobleme herangezogen werden.

    Für die erfolgreiche Ablegung der Prüfung ist die Teilnahme am Crashkurs obligatorisch.

    Es werden 6 Klausuren – jeweils 2 zu jedem Prüfungsgebiet – mit dem Schwierigkeitsgrad von Originalklausuren unter Prüfungsbedingungen geschrieben.

    6 Tage, Montag – Samstag, jeweils von 09:00 bis 16:30 Uhr

    In der anschließenden Klausurbesprechung werden inhaltliche Schwerpunkte der Klausur besprochen und es erfolgt eine schwerpunktmäßige fachliche Vertiefung, z. B. in der ersten Ertragsteuerklausur liegt der Schwerpunkt auf ESt, in der zweiten auf KSt.

    Die GFS-Dozentinnen und Dozenten haben alle langjährige Erfahrung in der Prüfungsvorbereitung und sind erfahrenen Praktiker.

    Boy, OliverBilanzbuchhalter International, Bilanzbuchhalter
    Bube, ManuelaDipl.-oec.-paed., Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin
    Degenkolbe, JanineSteuerberaterin
    Diedemann, PeterSteuerberater
    Fischer, MarkoBachelor of Arts, Betriebswirt, Steuerberater
    Haugke, RainerDr., MBA, MSc
    Kispert, OliverRechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht
    Konak, ErhanSteuerberater
    Krohne, RonnyDipl. Finanzwirt, LL.M., exam. Steuerberater
    Lähn, AnnetteDipl.-Finanzwirt, Steuerberaterin
    Lath, ChristinSteuerberaterin, Dipl. BW (BA)
    Lath, JensSteuerberater, Dipl. BW (BA)
    Rösicke, AndreaSteuerberaterin
    Scheiding, ChristianRechtsanwalt
    Schotte, ClaudiaDipl.-Kauffrau
    Schröder, HeikoDipl.-Finanzwirt, exam. Steuerberater
    Schubert, MartinDipl.-Finanzwirt, Steuerberater
    Stiefermann, BjörnSteuerberater

     

    Die Teilnehmer der Abend- und Samstaglehrgänge erhalten ohne gesonderte Berechnung das GFS-Lehrwerk “Die Steuerfachwirte“, das ca. 2.300 Seiten umfasst und zu jedem Gebiet einheitlich gegliedert ist in theoretische Grundlagen und Fallsammlung (Aufgaben und Lösungen). Im Lehrwerk finden zugleich die Schwerpunkte der vorangegangenen Steuerfachwirtprüfungen ihren Niederschlag.

    Das GFS-Lehrwerk „Die Steuerfachwirte“ erscheint 2021 in der 26. Auflage und berücksichtigt die für die Steuerfachwirtprüfung relevanten Rechtsstände.

    Das GFS-Lehrwerk ist inhaltlich wie folgt aufgebaut:

    • ESt Einkommensteuer
    • KSt Körperschaftsteuer
    • GewSt GewerbesteuerSt
    • USt Umsatzsteuer
    • AO Abgabenordnung
    • ErbSt Erbschaft-/Schenkungsteuer und Bewertungsrecht
    • Ja Jahresabschluss
    • BBP Bilanzierung und Besteuerung von Personengesellschaften
    • BBK Bilanzierung und Besteuerung von Körperschaften und Mischformen
    • JAna Jahresabschlussanalyse
    • GesR Gesellschaftsrecht
    • KLR Kosten- und Leistungsrechnung
    • Fin Finanzierung

    Das Lehrwerk umfasst:

    • Fallsammlung (Aufgaben und Lösungen) zu jedem Fachgebiet, anhand derer die prüfungs-relevanten Themen entsprechend der Prüfungsanforderungen interaktiv erarbeitet werden.
    • Konzentrierte Darstellung des prüfungsrelevanten Lehrstoffs in Form von Schaubildern und Übersichten mit Ablaufstrukturen und Prüfungsschemata zur visuellen Unterstützung der zu vermittelnden Lehrinhalte und Veranschaulichung der systematischen Zusammenhänge.
    • Arbeitsmaterialien und Musterklausuren für das Klausurenstrategietraining
    • Für die aktive Mitarbeit in den Lehrveranstaltungen werden diese Materialien in gedruckter Form zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus besteht jederzeit der Onlinezugriff darauf über die GFS-Lernplattform „OnlineCampus“.
    • Darstellung der theoretischen Grundlagen – untersetzt mit Prüfungstipps und weiteren Beispiels-fällen – zur Vertiefung und zielgerichteten Vor- und Nacharbeit der Lehrveranstaltungen
    • 12 Klausuren (4 x Ertragsteuern, 4 x Gemischte Steuern, 4 x Rechnungswesen) mit Musterlösung und individueller Korrektur, der ein Korrekturbogen nach Prüfungsmaßstäben zugrunde liegt.
    • Klausurtechnik – spezifische Hinweise zum Schreiben der Klausuren

    Probehören

    Nutzen Sie die Möglichkeit des kostenfreien Probehörens in unseren laufenden Lehrgängen. Melden Sie sich bitte unter unserer Service-Nr. 030 – 23 63 49 99 an.

    Persönliche Beratung

    Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit uns.

    Probeunterricht am Beispiel eines Steuerberaterkurses

     

    Online-Campus | Der virtuelle Hörsaal der GFS

     
    Unser Dozent Thomas Lindner erläutert ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofes zur Abgabenordnung.

    Fallorientiert

    Die im Vortrag darzustellenden Grundlagen und systematischen Zusammenhänge werden in ihrer praktischen Anwendung an klausurmäßig aufbereiteten Fallstudien, ergänzt durch Schaubilder und Grafiken, verdeutlicht.

    Lern- und Erfolgskontrollen

    Neben unserem umfassenden Lehrwerk gibt es eine Vielzahl von Übungsklausuren. Durch Erfolgskontrollen in Form von 12 Klausuren mit dem Schwierigkeitsgrad von Originalklausuren, ist selbständiges Arbeiten gefordert.

    Die eingereichten Klausuren werden individuell korrigiert, benotet und sind mit ausführlicher Musterlösung und mit Bewertungsschema versehen.

    Fachliche Begleitung

    Die geschriebenen Übungsklausuren werden schwerpunktmäßig besprochen.

    Im Bedarfsfalle erfolgt eine Aufgabenwiederholung im Rahmen von Tutorien.

    Smiling Indian girl wearing headphones using laptop, working online

    Finden Sie jetzt den passenden Kurs. Wir beraten Sie gern und unverbindlich!

    Rufen Sie uns an  030 | 23634999 und erfahren Sie mehr.

    TODAY A READER, TOMORROW A LEADER

    Abonnieren Sie den GFS-Newsletter

    Sie erhalten jeden Monat bequem und kostenlos die aktuellsten Steuernachrichten in Ihren Mail-Account.

    Praktische Tipps & Tricks zur Prüfungsvorbereitung im Steuer- und Rechnungswesen.

    Frühzeitige Angebote & Highlights unserer Kurse und Seminare - einfach sicher und auf Ihre Praxis zugeschnitten.

    Einfach anmelden und dranbleiben!

    Anmelden Abmelden
    Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
    Rechtliches & Datenschutz
    Impressum & Unternehmensangaben
    Allgemeines Kontaktformular
    AGB & Widerrufsbelehrungen
    Stellenangebote & Karriere
    Kundenmeinungen
    Informationsveranstaltungen
    GFS OnlineCampus

    GFS Steuer- und Wirtschaftsfachschule Berlin GmbH
    Hauptniederlassung

    Ansbacher Straße 16
    10787 Berlin

    030 23634999
    steufa@gfs.eu

    GFS Steuer- und Wirtschaftsfachschule Berlin GmbH
    Niederlassung Hamburg

    Hermann­straße 9
    20095 Hamburg

    040 445353
    hamburg@gfs.eu

    GFS Steuer- und Wirtschaftsfachschule Berlin GmbH
    Niederlassung Dresden

    Lindenau­straße 11
    01069 Dresden

    0351 4907190
    dresden@gfs.eu

    GFS Steuer- und Wirtschaftsfachschule Berlin GmbH
    Hauptniederlassung

    Ansbacher Straße 16
    10787 Berlin

    030 23634999
    steufa@gfs.eu

    GFS Steuer- und Wirtschaftsfachschule Berlin GmbH
    Niederlassung Hamburg

    Hermann­straße 9
    20095 Hamburg

    040 445353
    hamburg@gfs.eu

    GFS Steuer- und Wirtschaftsfachschule Berlin GmbH
    Niederlassung Dresden

    Lindenau­straße 11
    01069 Dresden

    0351 4907190
    dresden@gfs.eu

    Rechtliches & Datenschutz
    Impressum & Unternehmensangaben
    Allgemeines Kontaktformular
    AGB & Widerrufsbelehrungen
    Stellenangebote & Karriere
    Kundenmeinungen
    Informationsveranstaltungen
    GFS OnlineCampus

    Geschäftsführer
    Werner Karst

    Amtsgericht
    Berlin-Charlottenburg HRB 11941

    Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen: